uftende

ackstube

 

Unverhoffter Besuch - was stelle ich nun zum Kaffee oder Tee auf den Tisch ? Versuche es z.B. mit dem ersten Rezept meiner Duftenden Backstube. In ca. 5. Minuten ist diese Leckerei fertig - schneller kann man gar keinen Kuchen "backen".   

VIEL SPASS BEIM NACHBACKEN !  

chütteltorte               

Zutaten:


2 Packungen  Paradiescreme Vanille Geschmack
2 Päckchen   Sahnesteif
2 kleine Dosen Mandarinen
400 g    Sahne
einen Biskuittortenboden


Zubereitung:

Das Paradiescreme-Pulver, Sahnesteif, Mandarinen (mit dem Saft) und Sahne in eine große - gut verschließbare - Schüssel geben. Gut verschließen und alles kräftig schütteln; und zwar so lange, bis sich in der Schüssel nichts mehr rührt.)
Diese Masse dann auf den Tortenboden geben und glatt streichen.

Eigentlich ist die Schütteltorte nun schon fertig. Sie kann aber ruhig noch ein wenig in den Kühlschrank, dann schmeckt sie noch besser.
Tipp:

Man kann auch andere Früchte für diese Torte nehmen.
Wichtig ist nur die Menge der Früchte.

Zubereitungszeit:

Für dieses Rezept ca. 5 Min.
Na denn - VIEL SPASS !
 
 
üslikuchen  mit  Erdbeeren  
 
 
Zutaten:
 
300g Früchtemüsli * 225g Aprikosenaufstrich * 200g Frischkäse (Philadelphia o.ä.) * 3EL Mandelblättchen * 500g Erdbeeren * 1EL Brauner Zucker * 1Päckchen Vanillezucker * 250g Himbeeren * 1EL Bindemittel (z.B. von Bio Wertkost).
Entweder eine Springform mit 24cm Durchmesser oder eine Herzform.
 
Zubereitung:
 
Das Früchtemüsli mit dem Aprikosenaufstrich und dem Frischkäse vermischen; etwa 10 Minuten quellen lassen.
Die Kuchenumrandung direkt auf die Tortenplatte legen. Im Inneren der Umrandung den Boden mit den Mandelblättchen ausstreuen; darauf die Müslimischung verstreichen.
Dabei den Teig an der Aussenseite etwas höher streichen, damit der Boden dadurch einen Kuchenrand bekommt.
Den Teig danach mindestens 2 Std. (oder noch besser: über Nacht) im Kühlschrank stehen lassen.
 
Die Erdbeeren waschen; auf Küchenkrepp kurz abtrocknen lassen; danach je nach Größe halbieren.
Die Kuchenumrandung mit einem nassen heissen Messerrücken vom Teig lösen. Das Messer zwischendurch noch mal unter heisses Wasser halten. Die Erbeeren auf den Teig setzen. Die restlichen Erdbeeren mit dem Zucker, den Himbeeren und dem Bindemittel pürieren oder mit der Gabel zerdrücken.
Die Masse über den vorbereiteten Erdbeerkuchen geben; gleichmäßig mit Löffelrücken verstreichen.
 
Wichtig : Falls du einen Pürierstab verwenden möchtest, solltest du das Bindemittel auf jeden Fall mit einem kleinen Sieb einstreuen und vorsichtig unterrühren.
 
Stelle nun den Kuchen für nochmals etwa 1 - 1/2 Std. zurück in den Kühlschrank.
 
Was dazu wirklich lecker schmeckt:
 
Schlagsahne oder Vanilleeis.
 

 

rangenmakronen         

für ca. 50Stk., Zubereitungszeit: 40-50Min.

TEIG:

3 Eiweiß, 250 g Zucker, 250g gemahlene Mandeln, 2 TL Orangenlikör, runde Obladen.

VERZIERUNG:

50g Puderzucker, 2 EL Orangenlikör, 1 unbehandelte Orange

ZUBEREITUNG:

Die Eiweiße steif schlagen und den Zucker einrieseln lassen. Mandel und Orangenlikör vorsichtig unterziehen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen und auf die Oblaten spritzen. Bei 150Grad 15-20Min. goldgelb backen.

Den Puderzucker mit dem Orangenlikör glattrühren und je einen Klecks auf die Makronen geben. Mit einem Juliennereißer feiner Streifen der Orangenschale abziehen oder -schneiden und auf die Glasur streuen.

                                     

alnußtörtchen   

für 25 Stk., Zubereitungszeit: 50-60 Min.                   

TEIG:

250g Mehl, 110g Zucker, 110g gemahlene Walnüsse, 150g Butter, 1 Ei.

FÜLLUNG:

150g Aprikosenkonfitüre

VERZIERUNG:

100g Schokoladenfettglasur, 25 halbe Walnußkerne

ZUBEREITUNG:

Das Mehl mit dem Zucker und den gemahlenen Nüssen mischen, die Butter in Stücken, dann das Ei hinzufügen und einen glatten Teig kneten. Diesen Teig dann 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, 50 runde Plätzchen ausstechen und auf einen mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 200Grad 10-15Min. backen.

Je zwei Plätzchen auf der Unterseite mit Aprikosenkonfitüre bestreichen und zusammensetzen.

Die Schokoladenfettglasur in einem Wasserbad schmelzen, die Törtchen mit der Oberseite hineintauchen und mit einer Walnußhälfte verzieren.

 

            

                   

ussischer pfelkuchen

ZUTATEN - RÜHRTEIG:

250g Margarine, 250g Zucker, 4 Eier, 125g gemahl.Haselnüsse, 50g Kakao, 1Päck.Vanillezucker, 250g Mehl, 1Päck.Backpulver, 5 Äpfel.

ZUBEREITUNG:

Margarine, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Haselnüsse, Kakao, Backpulver, das gesiebte Mehl hinzufügen und weiterrühren.

Die Äpfel schälen, in kleine Stückchen schneiden und am Schluß unter den Teig ziehen. Eine Springform mit Papier auslegen oder einfetten; den Teig hineinfüllen. Bei 170Grad ca. 1 Stunde backen. Den kalten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

TIPP:                                             

Je nach Geschmack Kakaopulver mit Gewürzen wie gemahl.Nelken und Zimt vermengen.

Je nach Anlass (Advents-u.Weihnachtszeit, Geburtstag, Valentinstag...etc.) helfen selbstgebastelte Pappschablonen für Puderzucker-Dekoration.

                             

ananenkuchen                                                    

ZUTATEN - BISKUITBODEN:                  

3 Eier, 120g Zucker, 120g Mehl.

ZUTATEN - BELAG:

6 Bananen, 1Päck.Vanillepudding, 1/4 l Milch, 100g Butter + 100g Margarine (kann auch durch 200g Margarine ersetzt werden), 100g Puderzucker, 1 Eigelb, 3 EL Rum, Schokoladenguß oder -streusel.

ZUBEREITUNG:

Für den Biskuitteig die Eier gut schaumig rühren; nach und nach Zucker zugeben und weiterrühren. Das Mehl drübersieben und vorsichtig unterheben. In einer gefetteten Springform 25-30 Min. bei 180Grad backen.

Aus 1/4 l Milch einen Pudding kochen und unter Rühren kalt werden lassen. Butter, Margarine, Puderzucker, Eigelb und Rum gut schaumig rühren. Hat der Pudding die gleiche Temperatur wie die Buttercreme erreicht, den Pudding dann löffelweise unter die Creme rühren.

Ein Drittel der Buttercreme auf den Biskuitboden streichen. Die Bananen schälen und der Länge nach durchschneiden. Auf den Boden legen und mit der restlichen Creme bedecken. Gleichmäßig verteilen.

Zum Garnieren den Schokoguß oder die -streusel über den Kuchen geben.

                                   

pfelbrot               

ZUTATEN:

1kg Äpfel, 200g Zucker......Äpfel raspeln, mit Zucker vermengen und über Nacht stehen lassen.

500g Mehl, 1 1/2Päck.Backpulver, 250g Rosinen, 125g grob gehackte Nüsse, 1 EL Zimt, 1 EL Kakao, 1 EL Rum, 1 Msp.gemahl.Nelken.

ZUBEREITUNG:

Die restlichen Zutaten zu einem glatten Teig rühren. Die Apfelmasse kräftig unterheben. Eine Kastenform GUT einfetten oder mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und 90Min. bei 170-190Grad backen.

 

                

otweinkuchen mit 

 Kirschen und Nüssen

Zutaten für ein Blech ( 30 x 36 cm):
 
5 Eier * 200g weiche Butter * 200g Zucker * 1 Päckchen Vanillezucker * 1 TL Zimt * 1 TL Kakao * 100g geriebene Schokolade * 250g Mehl * 1 Päckchen Backpulver * 100g gemahlene Haselnüsse * 1/8 l Rotwein * 1 Glas Sauerkirschen * weiße Schokospäne zum Dekorieren * 2 EL gehobelte Haselnüsse.
 
Zubereitung :
 
Eiweiß steif schlagen * Butter, beide Zuckersorten und Eigelb schaumig rühren * Zimt, Kakao, Schokolade, Backpulver, Mehl, Nüsse und Rotwein nach und nach unter den Teig ziehen. Eischnee locker unterheben.
Teig in ein mit Back-Alufolie ausgelegtes Blech streichen.
Kirschen abtropfen lassen * gleichmäßig auf den Teig verteilen.
Bei 180 Grad (Umluft: 160, Gas: Stufe 2) backen.
Danach abkühlen lassen.
 
Kuvertüre im warmen Wasserbad auflösen. In dünnen Fäden über den Kuchen ziehen.
Mit Schokospänen und Haselnüssen garnieren.
 
 
 
 
 
 
 
elberüben - orte           
(zwei Tage vor Verzehr zubereiten!)
 
Zutaten für Teig :
 
7 Eigelbe * 200g Zucker * 1 Prise Salz * 1 Prise gemahlenen Zimt * 1 Prise Nelken * 1 Schnapsglas Kirschwasser (2cl) * 200g feingeriebene Karotten * 120g geriebene Mandeln * 120g geriebene Haselnüsse * 50g Semmelbrösel * 50g Mehl * 1 TL Backpulver * 5 Eiweiße * 100g Zucker.
 
Zutaten Garnierung:
 
200g Puderzucker * 2 EL Kirschwasser * 2 EL Zitronensaft * 50g geröstete Mandelblättchen * 100g Marzipan-Rohmasse * 50g Puderzucker * etwas rote Lebensmittelfarbe * einige Pistazienstifte.
 
Zubereitung:
 
Die Eigelbe mit dem Zucker, Salz, Zimt, Nelkenpulver und dem Kirschwasser schaumig rühren. Die Karotten, Mandeln, Nüsse, Semmelbrösel sowie das mit dem Backpulver gesiebte Mehl mischen. Alles mit der Eigelbmasse verrühren.
Die Eiweiße mit 100g Zucker zu steifen Schnee schlagen und unter den Teig heben.
Den Teig in eine gefettete Springform (26cm) füllen, glattstreichen und bei 190Grad ca. 50 Minuten backen.
 
Die Torte nach Möglichkeit zwei Tage ruhen lassen.
 
Den Puderzucker mit dem Kirschwasser und dem Zitronensaft verrühren. Die Torte damit glasieren.
Den Rand mit den Mandelblättchen bestreuen.
 
Die Marzipan-Rohmasse mit dem Puderzucker und etwas Farbe mischen. Kleine Rüben daraus formen. Die Pistazien als Stiele hineinstecken.
Die Torte mit den Rübchen belegen.
 
Das Rezept für diese Gelberüben-Torte (wie sie bei uns in der Kurpfalz genannt wird) stammt von den Rheinsheimer-Landfrauen.

Wer kein Kirschwasser mag, bestreicht die Torte mit Schokoguss; garniert vor dem Erkalten mit den Marzipan-Möhrchen.
 
 
Egal welche Variante, diese Torte schmeckt einfach saftig und lecker !
 

 

 ilde     achau           

(besser 2 Tage vor Verzehr zubereiten)

Teig - Zutaten :
 
8 Eigelbe * 8 Eiweiße * 185g Zucker * 185g gemahlene Mandeln * 4 Zwieback * 70g Vollmilch-Schokolade * 1 Päckchen Backpulver.
 
Creme - Zutaten :
 
1/2 l Sahne * 2 Päckchen Vanillezucker * 2 EL Zucker * 4 EL Kaffeepulver * 2-3 Päckchen Sahnesteif.
 
Zubereitung :
 
Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren. Die im Wasserbad erweichte Schokolade zusammen mit den gemahlenen Mandeln, dem geriebenen Zwieback und dem Backpulver unter die Eigelbmasse heben. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen.
 
In einer mit Papier ausgelegten Springform bei 170-180 Grad ca. 45 Minuten backen.
 
Den Kuchen zwei Tage ruhen lassen, damit er gut durchzieht.
 
Für die Creme die Sahne mit dem Zucker und Vanillezucker kräftig schlagen.
Das Kaffeepulver und Sahnsteif dazugeben und nochmals rühren, bis die Creme steif ist.
 
 
Von der Torte einen Deckel (etwa die Hälfte des Kuchens) abschneiden und zerbröseln.
Die Sahnecreme auf den Tortenboden streichen und die Krümel drüberstreuen.
 
Andere Variante :
 
Den erkalteten Kuchen aushöhlen (einen Kuchenrand von ca. 1-2cm stehen lassen).
Ein Drittel der Krümel zurückbehalten. Die anderen zwei Drittel mit der Sahnecreme vermischen und in den Kuchen füllen.
Die zurückbehaltenen Krümel gleichmäßig draufstreuen.
 
Duftender Kaffee oder heisser Vanilletee
runden den Kuchennachmittag ab.
 
 
 

 
 uark - riess -  uchen  
 
                                                       
Zutaten (für 16 Stücke):

1 kg Magerquark * 100 g Zucker  * 100 g Butter  * 80 g Grieß 4 Eier 1 unbehandelte Zitrone *  1 Päckchen Vanillepuddingpulver * 1 Päckchen Backpulver * 1 Prise Salz

Zubereitung:

Eine Springform (26 Zentimeter Durchmesser) leicht fetten und mit etwas Grieß ausstreuen. Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz zu einem festen Schnee schlagen.
Butter, Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Danach Quark, Zitronensaft und abgeriebene Zitronenschale dazugeben und glatt rühren. Backpulver mit Grieß, Vanillepuddingpulver mischen und unterrühren.

Eischnee locker unterziehen und die Masse glatt in die Form füllen; in den Backofen - unterster Einschubrost - ca. 45-50 Minuten auf 180Grad (Umluft) oder 200Grad (E-Herd) backen.

Leckerer Tipp :                               

Wer Obst liebt, gibt hebt gut abgetropftes Obst - z.B. Kirschen, Pfirsischen oder Ananas - unter die Quarkmasse.

 

choko -  ornflakes -  ekse


ZUTATEN :                                           

  • 200 g weiche Butter
  • 180g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 5 Tassen Cornflakes
  • 100g geriebene Schokolade
ZUBEREITUNG :

Weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und den Eiern in einer Schüssel schaumig rühren.

Das gesiebte Mehl und Backpulver vermischen. Langsam unter die Schaummasse heben.

Die geriebene Schokolade und Cornflakes vorsichtig mit einem großen Holzlöffel in den Teig rühren. Nicht mit einem Mixer, denn der würde die Cornflakes zu sehr verkleinern.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

In der Zwischenzeit  kleine Plätzchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Ab damit in den Backofen.
Nach etwa 15 Minuten sind die leckeren Plätzchen fertig.
 
Nicht nur zur Weihnachtszeit.
 

Die nächsten drei Plätzchen-Rezepte liess mir meine Freundin Anke aus Jever zukommen. Sie weiß, was ich für eine Nuss-Naschkatze bin. Ich sage ihr, mit einem Lächeln: ANKE DANKE !

pritzgebäck


Zutaten:

200-250g Butter, 150g Zucker, 1 Ei, 1Eigelb, 1 Prise Salz, Zitronengelb oder 1 Vanillezucker, 375g Mehl, 1Messerspitze Backpulver, Schokoladenguß.


Zubereitung:                                       

Rührteig bereiten. Den Teig 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen, danach den Teig entweder durch ein Fleischwolf oder Teigspritze drücken. Kleine "S" Kekse auf ein gefettetes Blech bei 210-225° ca.12-15 Min. backen.

Nach dem Backen die Kekse in Schokoladenguß tauchen.



ußstangen


Zutaten:

150g Mehl, 1 Prise Salz, 125g geriebene Nüsse, 100g Zucker, 1 Vanillezucker, 2 Eigelb, 125g Fett
Guss:
     
1/2 Eiweiß, 65g Puderzucker, Zitronensaft


Zubereitung:                                          

Mürbeteig bereiten.Runde Stangen aus dem Teig formen (6cm lang und 1cm dicke), auf ein gefettetes Blech legen und bei 200-210° ca. 10-12 backen.

Nach dem Backen die Kese mit Zuckerguß garnieren in Streifen- oder Zickzack-Muster.


rdnußplätzchen


Zutaten:

125g Mehl, 50g Zucker, 1 Eigelb, 75g Margarine, 50g Erdnussbutter, 75g Erdnüsse ohne Schale, 1 Eiweiß


Zubereitung:                        

Mehl und Zucker in eine Rührschüssel geben. Ei in 2 Schälchen trennen. Eigelb in die Rührschüssel geben. Weiche Margarine und Erdnussbutter zufügen, zu einem glatten Teig kneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Teig dünn ausrollen und Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Die Plätzchen mit Erdnüsse verzieren. Das Eiweiß leicht verschlagen und die Plätzchen einpinseln. Sie werden bei 175° ca. 15 Minuten goldgelb gebacken. 






 





 

 

 

 

 

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!