.......

dazu fallen mir zwei Zitate ein:

"Alle glücklichen FAMILIEN gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Art unglücklich."     - Leo Tolstoi, Anne Karenina -

"Ach, was für ein Kreuz ist doch diese öde FAMILIENSIMPELEI !"

                               -Oscar Wilde, Das Bildnis des Dorian Gray-

                            ---------------

Über diese Zitate kann man geteilter Meinung sein. Für mich bedeutet Familie Zusammenhalt, Vertrauen, Liebe, Respekt, Für- und Miteinander, Toleranz, unvm.....

Nicht aber: Respektlosigkeit, Gegen-u.NebeneinanderLeben, Falschheit, Missgunst, Selbstaufgabe, Unterwerfung, Intoleranz, unvm....

Höhen und Tiefen prägen unser Leben. So auch meines. Trotzdem wünsche ich mir, nein ich hoffe es, meinen Kindern das richtige Maß von allem mit auf den Weg gegeben zu haben. Fehler macht jeder. Oftmals stellen diese sich erst nach vielen Jahren heraus. Aber aus ihnen können wir wieder lernen, stellen wir uns diesen.

Stephan, Sarah und Swenja........Eure Mamili ist glücklich und stolz, dass es Euch gibt.

                      Das sind Stephan (*1978), Sarah (*1983) und Swenja (*1987). Drei wunderbare Menschen, die sich lieben, achten und respektieren; die füreinander da sind, wenn es brennt und notwendig ist. Jeder von ihnen geht seinen Weg, wird eine andere Richtung einschlagen. Manchesmal heisst es auch für sie, an einer roten Ampel geduldig zu warten, bis diese auf grün umschlägt. Auch wissen sie, dass es immer Kreuzungen geben wird, um wieder aufeinander zu treffen; evtl. den anderen ein Stück weit zu begleiten, um dann seinen eigenen Lebensweg in die gleiche oder andere Richtung fortzusetzen.

Das ist Rolf (*1951). Eine Familie bilden wir nicht mehr. Doch möchte ich auch IHN hier benennen, als Vater unserer Kinder. Rolf kenne ich seit meinem 16.Lebensjahr; zusammen kamen wir jedoch erst 1980; Hochzeit 1982; Scheidung 2003. Für Rolf war es sehr hart, als ich den Entschluss fasste, mich von ihm zu trennen. Die Zeit bis zu meinem Auszug (2001-2002) war unangenehm mit Höhen und Tiefen für uns beide. Inzwischen sind wir wieder gute Freunde, was unseren Kindern (egal, wie alt sie sind) sehr zugute kommt. Rolf und ich trennten uns noch im "richtigen" Augenblick. Das sollten alle Paare tun, BEVOR sie sich zerfleischen und nicht mehr miteinander umgehen können. Es gibt Freunde und Bekannte, welche unser Verhalten nicht verstehen. Sie sind wohl der Meinung, Scheidungsleute müssten sich nur verachten. Rolf und ich denken da anders. Letzten Heiligabend feierten wir sogar ALLE zusammen: Rolf, unsere Kinder mit ihren Partnern und Freunden und ich. Es war ein sehr schöner Abend. Ich bin glücklich über den respektvollen Umgang miteinander. DANKE Rolf, dass auch DU dich wieder gefangen hast, wir nach dieser miesen Zeit der Trennungsphase, uns so gut verstehen. 

  Dies ist ein Teil von Rolfs Berufswelt. Er ist Bus- und Straßenbahnfahrer bei den hiesigen Verkehrsbetrieben. Er liebte wohl schon immer große Fahrzeuge, denn zuvor war er im Fernverkehr tätig, fuhr auch Schwertransporte. Sein Beruf schließt sich auch zum Teil seinen Hobbies an. Er ist aktives Vorstandsmitglied der Freizeitgruppe für Transport und Verkehr. Wer Interesse hat in diesem Gebiet, klickt einfach auf folgenden Link:      http://ftmev.de/  Wer an Geschichte und Chronik des Verkehrswesens in und um Mannheim, sowie über die Rhein-Neckar- und bundesweiten Grenzen hinaus interessiert ist, befindet sich auf den Seiten der FTM auf dem richtigen Platz......      

 

 

 

                          

                                             

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!